Gemeinde sucht Tagesmütter

25.01.2017

(hc) Herzebrock-Clarholz sucht weitere Tagesmütter und -väter. Die Kindertagespflege ist ein gleichwertiges Angebot zur Betreuung in einer Kindertageseinrichtung und überzeugt vor allem durch seine Flexibilität. Sowohl für berufstätige Eltern als auch für die Tagespflegepersonen selber ist es ein Betreuungsmodell, das dem individuellen Bedarf angepasst werden kann. Die Nachfrage an Tagesmüttern und -vätern ist entsprechend groß. In der Herzebrock-Clarholz fehlen aktuell und auch für die Zukunft qualifizierte Tagesmütter und -väter. Insbesondere besteht Bedarf für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren. Um im Gemeindegebiet ausreichend Betreuungspersonen zur Verfügung zu haben, erhöht die Gemeinde Herzebrock-Clarholz den Zuschuss zu den Kursgebühren, die für den entsprechenden Qualifizierungskurs zu entrichten sind. Auskunft hierzu gibt im Rathaus Jutta Duffe unter der Telefonnummer 05245-444217. Wie wird man Tagesmutter oder -vater? Tagesmütter und -väter benötigen eine Pflegeerlaubnis vom zuständigen Jugendamt. Um die hohe Qualität in der Kindertagespflege zu sichern und ein familienähnliches Betreuungsangebot zu gewährleisten, müssen Tagespflegeanwärter bestimmte Voraussetzungen erfüllen und ihre persönliche Eignung im Umgang mit Kindern unter Beweis stellen. Neben der Prüfung der Räumlichkeiten muss die Tagespflegeperson beispielsweise einen entsprechenden Qualifizierungskurs absolvieren. Neben Aspekten der Erziehung und Förderung von Kindern stehen hier auch Rechts- und Versicherungsfragen im Vordergrund. Qualifizierungsangebote für zukünftige Tagesmütter und -väter bieten etwa die Volkshochschulen im Kreis an.