News Detail

Laurentius Kirmes Clarholz

(hc – uis) Es ist wieder soweit: Drei Tage Traditionskirmes, drei Tage Spaß und Unterhaltung: Vom 3. bis 5. August feiern die Clarholzer mit vielen Gästen von nah und fern, die im Volksmund genannte „Lorenskes-Kirmes“. Dem Schausteller Carsten Lönne und seinem Team ist es wiederum gelungen eine bunte Mischung aus bekannten und modernen Fahrgeschäften zusammenzustellen. Freuen Sie sich auch schon auf den Sonntag-Abend! Zu dem üblichen Kirmesvergnügen wird wieder ein großes Höhenfeuerwerk angezündet, das jede Menge bunte Farbspiele in den Abendhimmel zaubert. Nach Angaben des Anbieters soll das Freiluftspektakel die Zuschauer begeistern. Eröffnet wird die Kirmes, wie gewohnt, am Samstag, um 15 Uhr, mit einem Konzert durch den Spielmannszug Clarholz-Heerde auf dem Marktplatz. Nach der Ansprache von Bürgermeister Marco Diethelm erhält der älteste Besucher einen Präsentkorb und der jüngste ein riesiges Plüschtier von Carsten und Georg Lönne überreicht. Dann beginnt das bunte Jahrmarkttreiben. Der Bürgermeister und die anwesenden Vertreter aus Politik, Verwaltung und Vereinen brechen nun zum gemeinsamen Rundgang über die Kirmes auf. Für sie und alle Besucher heißt es dann in der ersten Viertelstunde „Freie Fahrt“ in allen Fahrgeschäften. Auch in diesem Jahr laden wieder drei Großfahrgeschäfte zu rasanten Fahrten ein. Neben dem Autoskooter und dem Musik-Shop sorgt der beliebte Break-Dancer, ein Highlight unter den Fahrgeschäften, für Nervenkitzel pur. Ein Schießstand komplettiert das Angebot. Auch für die kleinsten Gäste ist Fahrspaß garantiert. Im altbewährten Kinderkarussell, im Baby-Flug und Aladins-Reisen können die Steppkes fleißig ihre Runden drehen. Ebenso sorgen Ballwerfen und Entenangeln für lustige Stimmung und lassen Kinderaugen leuchten. Ob Trubel oder gemütliches Beisammensein, für jeden - vom Kleinkind bis zum Senior – ist etwas dabei. Auch die kulinarischen Freunde kommen auf ihre Kosten. Süßwarenstände locken mit duftenden Mandeln, Lebkuchen und leuchtend roten Paradiesäpfeln sowie Getränke- und Imbissstände sind beliebte Treffpunkte für kleine Verschnaufpausen. Darüber hinaus lädt ein Disco-Zelt die Partyfreunde an allen drei Tagen ab 21 Uhr zum Feiern ein, Security-Mitarbeiter sorgen für die Sicherheit. Am Sonntag öffnet die Kirmes um 14 Uhr ihre Pforten. Abends gibt es dann bei Einbruch der Dunkelheit bereits zum fünften Mal ein imposantes Höhenfeuerwerk. Die tolle Stimmung, dazu die farbenprächtigen Buden und Fahrgeschäfte, sollten sich auch Familien mit Kindern nicht entgehen lassen. Der Kirmesmontag ist Familientag. Es ist ein Traditionsfest, welches um 9 Uhr mit einer Feuerwehrmesse in der St.- Laurentius-Kirche beginnt. Nach der Messe startet für alle der Frühschoppen. Auch in diesem Jahr bieten die Schausteller an allen Fahrgeschäften, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr, Happy-Hour, „einmal zahlen – zweimal fahren“, an. Es gibt zudem ermäßigte Getränkepreise bis 14 Uhr. Für Menschen die gern stöbern lädt ein Flohmarkt, morgens ab 8 Uhr ein, um hier und da ein Schnäppchen zu machen. Für Kinder sind die Standplätze frei. Des Weiteren ist der Heimatverein Clarholz mit einem Stand mitten im Kirmesgeschehen präsent. Die Vorsitzende Leni Bühlmeier lädt alle zum geselligen Beisammensein ein, um Bekannte und Freunde zu treffen, die man lange nicht gesehen hat. Die Schausteller freuen sich auf eine tolle „Laurentius-Kirmes“ mit vielen Gästen und hoffen auf gutes Wetter. Doch Carsten Lönne ist sich sicher: „Die Clarholzer lassen sich selbst bei tropischen Temperaturen oder von ein paar Regenschauern die Kirmes nicht vermiesen“. In diesem Zusammenhang ist noch zu erwähnen, dass am Sonntag, 11.08., um 7 Uhr, ein Hochamt in der Pfarrkirche, welche dem Schutzpatron, dem Heiligen Laurentius, gewidmet ist, stattfindet. Im Anschluss daran erfolgt die Laurentiusprozession. Seit vielen Generationen prägen alte Traditionen das Dorfleben.

 

Zurück