News Detail

Schleppjagd des Reit- und Fahrvereins Herzebrock-Rheda

(hc – woe) Am Samstag, 26. Oktober 2019 findet in Herzebrock wieder die traditionsreiche Meutejagd durch die Pixeler Felder statt. Stelldichein der Reiter und Zuschauer ist ab 11:00 Uhr an der Reithalle des Hofes Borgmann, Pixeler Straße 18. Ab 11:30 Uhr können sich die Reiter und Gäste beim Westfälischen Frühstück stärken. Nach der Begrüßung durch den gastgebenden Jagdherrn und den Cappenberger Huntsman ist um 13:30 Uhr der Aufbruch zur Jagd. Die Foxhounds der Cappenberger Meute nehmen in Begleitung ihres Führungsteams die zuvor gelegte Duftspur auf und laufen den Reitergruppen, den so genannten Jagdfeldern, voraus. Auf ca. 19 Kilometern Strecke sind jagdgerechte Hindernisse aufgebaut, die es für die springenden Felder zu bewältigen gilt, eines der Felder reitet die Strecke ohne Hindernisse und ein Feld für Einsteiger mit angepasster Streckenführung ist auch wieder dabei. Die Zuschauer erhalten gegen einen Beitrag von 7,- Euro die Möglichkeit, mit Planwagen bequem und rechtzeitig zu den Zuschauerpunkten gebracht zu werden und dort die Schleppjagd hautnah zu erleben. Für die traditionellen Signale der Schleppjagd sorgt auch in diesem Jahr wieder das Jagdhornbläserkorps Hubertus Wiedenbrück. Am Ende der Jagd wird zum Halali geblasen – die Hunde und die Reiter mit ihren Pferden kommen zum Hof Borgmann zurück und die Meute balgt sich um ihre Belohnung, das Curée. Am Lagerfeuer wird allen Reitern, die teilgenommen haben, das Eichenlaub überreicht. Nach dem Versorgen der Tiere wird in der Reithalle gemeinsam gefeiert beim „Tanz und Schwof im Roten Rock“.


Programmablauf:
11.00 Uhr Stelldichein an der Reithalle auf dem Hof Borgmann, Pixeler Straße 18, 33442 Herzebrock (an der Strecke Herzebrock-Gütersloh).
Eintrag ins Jagdbuch.
11.30 Uhr Westfälisches Frühstück (Zuschauer und Gäste 10,- €, inkl. Planwagen 15 € )
13.30 Uhr Aufbruch zur Jagd
16.30 Uhr Halali
Im Anschluss an die Jagd „Tanz und Schwof im Roten Rock“ in der beheizten Reithalle
Jagdstrecke ca. 19 km mit 20 festen Hindernissen, ein nichtspringendes Feld und ein Einsteigerfeld werden geführt
Planwagenfahrt für Zuschauer im Gelände (7,- €)
Jagdgeld 35,- € einschließlich Frühstück, 20,- € Jahrgang 1999 und jünger
Jagdgemäße Kleidung erwünscht, feste Reitkappe ist Bedingung.

Auskünfte sowie Informationen über Quartiere und Hotels erteilt:
Andreas Westlinning,
andreas.westlinning@rv-herzebrock-rheda.de,
Tel. 01 73 / 2 97 64 42.
Teilnahme auf eigene Gefahr und nur mit haftpflichtversicherten Pferden
www.rv-herzebrock-rheda.de

 

Zurück